HOFALIT Kerntechnologie

HOFALIT – im Kern einfach besser.

Unsere patentierte HOFALIT-Kerntechnologie wird seit 2000 hauptsächlich für den Zubehörbereich der Automobilindustrie eingesetzt. Hersteller hochwertiger Aluminiumfelgen nutzen unser Know-How, um Rohstoff-Material einsparen zu können und ihre Produkte gleichzeitig technisch zu verbessern.

Alufelge

Grundgedanke bei der Entwicklung der Kerntechnologie war, eine stabile und doch druckelastische – „bionische“ – Entsprechung des Knochengerüsts zu entwerfen.
In der Kerntechnologie wird bei der Produktion einer Aluminiumfelge flüssiges Aluminium um einen HOFALIT-Vermiculit-Kern gespült. Bei Abkühlung und Schwindung des starren Aluminiums nimmt der Kern die Form auf und lehnt sich unter federndem Gegendruck an die Gussinnenwand.

Alu-Vermiculit-Verbund
Starker Verbund: Vermiculit-Kern – Aluminium

Die mineralogische Struktur des Kernmaterials sorgt für einen druckelastischen Verbund im Kerngefüge. Es entsteht so ein inniger, dauerhaft formstabiler Verbund. Neben der Erhöhung der Steifigkeit ergibt sich zudem eine schwingungs- und schalldämpfende Wirkung auf das ganze System.

Garnspule-mit-WDT-Kern
Vermiculit-Kern – hier in einer Garnspule

Gruppe-Kerne
Verschiedene Vermiculit-Kerne für Alufelgen

Die Aluminium- und Gewichteinsparungen erläutern wir an diesen Beispielen:

Beispiel 1:
Alu – Felge (Speichenrad)
Volumen unseres Kerns – 2,9 cdm
Gewicht – 1,45 kg
Einsparung Alu – 7,38 kg
Effektive Gewichtsreduzierung = 6,38 kg

Beispiel 2:
Fahrzeugbauteil im Querschnitt 80 x 80 mm, Wanddicke 5 mm.
Die bisherige Produktion erfolgte mit Sandkern in einem Teilbereich von 300 mm. Es wurden ca. 2,5 kg Material eingespart. Die statischen Vorteile eines Hohlkörpers gegenüber Vollmaterial gehen aber durch die Öffnungen zur Kernentfernung verloren. Sie unterbrechen den harmonischen Kraftlinienfluss. Bei der neuen HOFALIT-Technik verbleibt der Kern im Werkstück und wird mit hauchdünnen Distanzhaltern fixiert. Hierdurch wird die Gusswand nur punktuell verletzt.
Das geringe Gewicht des verbleibenden Kerns von 0,45 kg bei einem Volumen von 0,93 cdm ergibt eine Einsparung von 2,05 kg Aluminiumguss!